Termine 2020

8. Januar Bibliodrama-Abend

„Levi und das große Festmahl“

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums.

Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an?

Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Pfarrsaal St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

 
9. Januar LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Auftakt – Jahresanfangsritual“

 Von 16:00 – 17:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

 
20. Januar Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
20. Januar Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
1. Februar Mediationstag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Gott in mir Raum geben – Einführung in das kontemplative Gebet

Das Herzensgebet, oder auch kontemplatives Gebet genannt, führt uns weg von den Zerstreuungen und Erwartungen des Lebens, um uns achtsamer zu machen für uns selbst, die Mitmenschen und gegenüber dem Schöpfer und seiner Schöpfung. Es will uns hinführen zu einem Leben im Hier und Jetzt.

Im gemeinsamen Schweigen richten wir uns auf den Namen „Jesus Christus“ und seine Person aus, auf seine unsichtbare, aber wirksame Gegenwart.

  • mir selbst und Gott einen Tag Zeit schenken
  • mich einlassen auf heilsame Stille
  • gemeinsam in kleinen Schritten üben
  • Gemeinschaft leben – miteinander reden

Kostenbeitrag: 20,00 € (incl. Mittagessen)

Leitung: Sr. M. Josefa op

Anmeldungen werden erbeten bis spätestens 27. Janauar                                                                                                                 Telefon: 02363 7286828                                                                                                                                                                                 Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de

 

 

 

     
5. Februar Bibliodrama-Abend

„Am Tisch des Pharisäers Simon“ Lk 7,36-50

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Pfarrsaal St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

6. Februar LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Loslassen – Aufräumen – Seelenputz“

 Von 16:00 – 17:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

 
16. Februar Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus

„Zuhause in zwei Zelten“

Wilhelm Brunners, Priester und promovierter Bibelwissenschaftler hat 18 Jahre in Israel gelebt. Er ist Poet, der sich auf die Suche nach der treffenden Gottessprache begibt.

In einem Zelt zu leben bedeutet immer neu aufzubrechen, Orte zu wechseln und sich auf Wanderschaft begeben. In seinem Buch „Zuhause zwei Zelten“ nimmt Wilhelm Brunners uns mit auf seine Lebensreise. Er lebt mit der Hoffnung, dass der mensch in Gott frei ist.

Gelesen von Sr. M. Andrea op

Weisen:  Giora Feidmann „The magic of the Klezmer“

 

 

 

 

     
17. Februar Bibelcafe

 

 

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

17. Februar Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

26. Februar Aschermittwoch der Frauen

10:00 – 16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus (Stehkaffee ab 09:30Uhr)
„Wo finden wir Leben?

Weise Frauen treffen Lebensentscheidungen mit weitrechenden Folgen. Wir wollen die Erzählung von Noomi, Orpa und Rut neu hören, deuten und die lebesnweisheiten entdecken, die diese Frauen uns mitgeben. Vielleicht entdecken wir sie auch in uns!

Den nachmittag gestalten wir kreativ, indem wir ein besonderes Licht gestalten, das uns in den kommenden Wochen auf das Licht der Osternacht einstimmen soll.

Kostenbeitrag: 30,00 €

Leitung: Sr. M. Josefa op  Sr. M. Andrea op

Anmeldung bis zum 20.02. möglich
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

 

 

     
11. März Bibliodrama-Abend

Fünftausend werden satt“ Lk 9,10-17

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Pfarrsaal St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

 

     
12. März LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Kompostieren – Wertschätzung“

 Von 16:00 – 17:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

 
13. März Abendgedanken in der Fastenzeit

„Das Gute wecken und stärken – wie wir zu Weisheitsträgern werden“

Es mag ungewohnt klingen, das Wort „Weisheitsträger“. Was können wir uns darunter vorstellen? Wer ist damit gemeint? Könnten wir es sein? Tragen wir Weisheit in uns – Lebensweisheit – die wir weitergeben möchten?

Wir wollen in dieser Vorbereitungszeit auf das Osterfest diesen Fragen nachgehen und hören, was es mit den Weisheitsträgern auf sich hat.

Um 19:00 Uhr  in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

 

     
16. März Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
16. März Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

20. März Abendgedanken in der Fastenzeit

„Das Gute wecken und stärken – wie wir zu Weisheitsträgern werden“

Es mag ungewohnt klingen, das Wort „Weisheitsträger“. Was können wir uns darunter vorstellen? Wer ist damit gemeint? Könnten wir es sein? Tragen wir Weisheit in uns – Lebensweisheit – die wir weitergeben möchten?

Wir wollen in dieser Vorbereitungszeit auf das Osterfest diesen Fragen nachgehen und hören, was es mit den Weisheitsträgern auf sich hat.

Um 19:00 Uhr  in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

     
27. März Abendgedanken in der Fastenzeit

„Das Gute wecken und stärken – wie wir zu Weisheitsträgern werden“

Es mag ungewohnt klingen, das Wort „Weisheitsträger“. Was können wir uns darunter vorstellen? Wer ist damit gemeint? Könnten wir es sein? Tragen wir Weisheit in uns – Lebensweisheit – die wir weitergeben möchten?

Wir wollen in dieser Vorbereitungszeit auf das Osterfest diesen Fragen nachgehen und hören, was es mit den Weisheitsträgern auf sich hat.

Um 19:00 Uhr  in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Josefa op

     
1. April Bibliodrama - Abend / Bibliodrama-Gottesdienst

„Das Mahl“ Lk 22,14-23

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums.Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Oratorium der Schwestern, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

     
2. April LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Aussäen – Was darf in mir wachsen?“

 Von 16:00 – 17:30 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

 

03. April Abendgedanken in der Fastenzeit

„Das Gute wecken und stärken – wie wir zu Weisheitsträgern werden“

Es mag ungewohnt klingen, das Wort „Weisheitsträger“. Was können wir uns darunter vorstellen? Wer ist damit gemeint? Könnten wir es sein? Tragen wir Weisheit in uns – Lebensweisheit – die wir weitergeben möchten?

Wir wollen in dieser Vorbereitungszeit auf das Osterfest diesen Fragen nachgehen und hören, was es mit den Weisheitsträgern auf sich hat.

Um 19:00 Uhr  in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

 

 

 

     
10. April Abendgedanken in der Fastenzeit

„Das Gute wecken und stärken – wie wir zu Weisheitsträgern werden“

Es mag ungewohnt klingen, das Wort „Weisheitsträger“. Was können wir uns darunter vorstellen? Wer ist damit gemeint? Könnten wir es sein? Tragen wir Weisheit in uns – Lebensweisheit – die wir weitergeben möchten?

Wir wollen in dieser Vorbereitungszeit auf das Osterfest diesen Fragen nachgehen und hören, was es mit den Weisheitsträgern auf sich hat.

Um 19:00 Uhr  in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

 

 

 

     
20. April Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
20. April Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
26. April Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Im Frühling“

Eine Liebeserklärung an das Leben. Ein Tag im Frühling, geprägt vom Anfang des Lebens, von Aufbruch und Licht, aber auch von Dunkelheit und Beschwernis. „Noch hing etwas Sparsames über allem, … denn so ist der April: Knospen, Keime, Ungewissheit, Zögern.“

Karl Ove Knausgard ist norwegischer Autor von zahlreichen bedeutend gewordenen Büchern, die vielfach preisgekrönt in über 30 Sprachen übersetzt sind.

Gelesen von Sr. M. Josefa op

Weisen: „Sigismundmusik“ von Rainer Schwander

 

 

 

 

 
6. Mai Bibliodrama-Abend

„Gebrochenes Brot“ Lk 24,13-35

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Oratorium der Schwestern,  Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

 
7. Mai LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Pflanzen – Gefühlen einen farbigen Ausdruck geben“

 Von 16:00 – 17:30 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: Wir freuen uns über eine Spende

 

 

16. Mai Brunnentag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Du bist lebenslänglich verantwortlich für das, was du dir vertraut gemacht hast“

Brunnentage sind Besinnungstage, die sich der narrativen theologischen Methode bedienen, um die bliblischen Erzählungen neu, lebendig und lebensnah auszulegen. In dem wir die biblischen Geschichten ernst nehmen, lernen wir auch unsere persönliche menschliche Geschichte ernst zu nehmen.                                                                                                                                                                    Brunnentage werden Menschen angeboten, die Sehnsucht haben nach mehr Leben und nach mehr Tiefe.

Wir bewandern die Welten der biblischen Texte mit denselben Fragen und Ambitionen, die Menschen haben, die auf der Suche nach Wasser (Leben) sind. Wo finden wir das Wasser des Lebens? Wo müssen wir graben, in die Tiefe gehen? Wa sist in diesem Brunnen? Wie dient es unserem Leben? Wie können wir uns die Stelle merken, damit wir zurückkehren können, wenn der Durst uns quält?

Leitung: Erik Riechers SAC, Sr. M. Andrea op und Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 €

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung (bis spätestens 11.05.) an!
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
18. Mai Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
18. Mai Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
3. Juni Bibliodrama-Abend

„Die Einladung der Schwestern“ (Lk 10,38-42)

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Oratorium der Schwestern in St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

4. Juni LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Kochen – Blüten ernten – Genießen“

 Von 16:00 – 18:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: Wir freuen uns über eine Spende

15. Juni Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

15. Juni Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

2. Juli LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Aus der Fülle der Natur schöpfen – Ruhe finden“

 Von 16:00 – 18:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung: Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: Wir freuen uns über eine Spende

15. August Kräutersegnung und Gartenfest

15:00 Uhr im Klostergarten St. Dominikus
„Gartenfest mit Kräutersegung“

Treu eine alte Tradition fortführend, binden wir Heilpflanzen und Blumen zu schönen Sträußen und segnen sie.

Krautwiche vom vergangenen Jahr können mitgebracht werden, damit wir sie in der Feuerschale verbrennen und den duftenden Rauch zur Ehre Gottes aufsteigen lassen.

Dazu gibt es Kaffee und Kuchen

Anmeldungen sind lediglich für Gruppen erforderlich!

Leitung: Sr. M. Josefa op

Wenn es regnet, findet das Fest im Pfarrsaal St. Dominikus statt.  

2. September Bibliodrama-Abend

„Der Tisch wird zur Falle“ (Lk 11,37-54)

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Oratorium der Schwestern in St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

3. September LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Farben einfangen – Lebenswege gestalten“

 Von 16:00 – 18:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: Wir freuen uns über eine Spende

06. September Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
Ich glaube! Ein Abend für Gläubige und „Ungläubige“ für Suchende und Skeptiker“

Viele Menschen, die in christlichen Kirchen aufgewachsen sind, fällt es schwer, sich einzugestehen, dass „der christliche Glaube“ ihnen nichts mehr sagt und ihrem oft unerfüllten  und verwirrten Leben keine Orientierung bietet. Zugleich empfinden sie ein starkes Bedürfnis nach Verbundenheit. 

Glauben heißt ursprünglich: Vertrauen schenken und voll Hoffnung sein. Ich sehe Menschen, die möchten zu etwas gehören und an etwas glauben. Sie bemühen sich eine andere Welt zu erschaffen, Schritt für Schritt, Tag für Tag; sie ziehen die Spur einer anderen, neuen Welt durch die alte.

Weisen: „Goldberg-Variationen“ von Johann Sebastian Bach, gespielt von Martin Stadtfeld

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

 

21. September Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
21. September Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
1. Oktober LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Früchte ernten – Kochen – Abschied nehmen“

 Von 16:00 – 18:00 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: Wir freuen uns über eine Spende

 

7. Oktober Bibliodama-Abend

 „Wenn du eingeladen bist…“ (Lk 14,1-6)

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Oratorium der Schwestern in St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 
26. Oktober Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

26. Oktober Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

31. Oktober Mediationstag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Gott in mir Raum geben – Einführung in das kontemplative Gebet

Das Herzensgebet, oder auch kontemplatives Gebet genannt, führt uns weg von den Zerstreuungen und Erwartungen des Lebens, um uns achtsamer zu machen für uns selbst, die Mitmenschen und gegenüber dem Schöpfer und seiner Schöpfung. Es will uns hinführen zu einem Leben im Hier und Jetzt.

Im gemeinsamen Schweigen richten wir uns auf den Namen „Jesus Christus“ und seine Person aus, auf seine unsichtbare, aber wirksame Gegenwart.

  • mir selbst und Gott einen Tag Zeit schenken
  • mich einlassen auf heilsame Stille
  • gemeinsam in kleinen Schritten üben
  • Gemeinschaft leben – miteinander reden

Zu Beginn meditieren wir ein Schriftwort mit der Methode des Bibliologs

Kostenbeitrag: 20,00 € (incl. Mittagessen)

Leitung: Sr. M. Josefa op

Anmeldungen werden erbeten bis 26. Oktober
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

 

 

     
4. November Bibliodama-Abend

 „Segen der Einkehr“ Lk 19,1-10

In diesem Jahr versammeln wir uns um die Mahl-Geschichten des Lukasevangeliums. Wir alle können Tischgeschichten aus unserem Leben erzählen. wir haben persönliche Erfahrungen mit dem, was an einem Tisch geschieht. Doch welche Erfahrungen bietet uns Jesus an? Im Bibliodrama verbinden wir iunsere menschlichen Geschichten mit denen der biblischen Erzählungen. Es geht um unser Leben, um beziehungen zwischen Gott und Mensch und Menschen untereinander.

Ort: Oratorium der Schwestern in St. Dominikus, Datteln-Meckinghoven

Beginn: 19:00 Uhr     Dauer: max. 2 Std.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

Kosten: Spende

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

 
5. November LebensRaum Klostergarten

Im Rhythmus des Jahres Hüterinnen der Erde sein

Bei jedem Treffen werden wir der Jahreszeit entsprechend im Garten Hand anlegen, ein kleines Ritual vollziehen und versuchen, einen schlichten Bezug zu unserem Leben herzustellen.

„Zurückschneiden – Räuchern – Innere Einkehr“

 Von 16:00 – 17:30 Uhr im Klostergarten / Gartenhütte

Leitung:Pia Pregler & Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: Wir freuen uns über eine Spende

 

14. November Brunnentag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Wir sehen mehr als du ahnst: Das Gute wecken und stärken“

Brunnentage sind Besinnungstage, die sich der narrativen theologischen Methode bedienen, um die bliblischen Erzählungen neu, lebendig und lebensnah auszulegen. In dem wir die biblischen Geschichten ernst nehmen, lernen wir auch unsere persönliche menschliche Geschichte ernst zu nehmen.                                                                                                                                            

Brunnentage werden Menschen angeboten, die Sehnsucht haben nach mehr Leben und nach mehr Tiefe.

Wir bewandern die Welten der biblischen Texte mit denselben Fragen und Ambitionen, die Menschen haben, die auf der Suche nach Wasser (Leben) sind. Wo finden wir das Wasser des Lebens? Wo müssen wir graben, in die Tiefe gehen? Wa sist in diesem Brunnen? Wie dient es unserem Leben? Wie können wir uns die Stelle merken, damit wir zurückkehren können, wenn der Durst uns quält?

Leitung: Erik Riechers SAC, Sr. M. Andrea op und Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 €

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung (bis spätestens 09.11.) an!
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
16. November Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

16. November Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

22. November Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
Schon Jetzt – und Noch-Nicht: Gott zeltend unter den Menschen“

Gott ist da und wird dennoch immer wieder neu geboren. Er ist präsent und zugleich entzieht er sich uns. er ist anwesend und doch nicht fassbar. Wir leben mit einem uns herausfordernden Gott.

Weisen: „Schattenspiel“ von Rainer Schwander

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

28. November Bibliodrama am Samstag

„Begegnungen bereichern unser Leben“ 

Maria besucht Elisabeth Lk 1,39-56         Hanna und Simeon begegnen Jesus Lk 2,11-40

Lebenserfahrene Menschen begegnen dem Leben und werden überrascht. Begenen auch wir unseren Lebenserfahrungen und entdecken wir darin Gott und neues Leben.

10:00 – 16:00 Uhr im Kloster st. Dominikus

Leitung: Erik Riechers SAC und Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 € (incl Mittagessen)

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung bis zum 23.11. an!
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

02. Dezember Abendgedanken im Advent

„Die Dunkelheit lässt uns sehen, was wir im Licht nicht sehen.“ Die Ältesten halten Wache

Unser leben ist im Geheimnis Gottes eingetaucht. Deshalb müssen wir die leise Hoffnung des Advents nähren und wachsam sein, damit wir die Augenblicke nicht versäumen, in denen wir von Gott ergriffen werden. Dazu wollen die Abendgedanken im Advent Wege aufzeigen.

10:00 Uhr in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

 

9. Dezember Abendgedanken im Advent

„Die Dunkelheit lässt uns sehen, was wir im Licht nicht sehen.“ Die Ältesten halten Wache

Unser leben ist im Geheimnis Gottes eingetaucht. Deshalb müssen wir die leise Hoffnung des Advents nähren und wachsam sein, damit wir die Augenblicke nicht versäumen, in denen wir von Gott ergriffen werden. Dazu wollen die Abendgedanken im Advent Wege aufzeigen.

10:00 Uhr in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

14. Dezember Bibel-Café

Jeweils um 15:00 Uhr im Amandusforum, St. Amandus , Datteln

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblischen Erzählungen und schenken einander Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung zu verweben.

In diesem Jahr wollen wir uns – als Hüterinnen der Erde – der Frage zuwenden, wie wir als Menschen unserer Zeit Weisheitsträgerinnen für die nächste Generation werden können.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 
14. Dezember Gott und das Leben

Jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrsaal St. Dominikus

„Die Bibel hat keine Lösungen – weder für Gott noch für die Welt. aber sie hat Bilder, prophetische und poestische, die dich einladen. Suche in ihnen deinen Platz und finde in ihr Worte für das unsagbare Geheimnis, das auch in dir lebt.“ Willi Brunners

Um diesem Geheimnis näher zu kommen, wllen wir uns am Montagabend um eine Geschichte gottes versammeln. Unser anliegen ist es, dass biblische Erzählungen zu einer Quelle des Lebens werden, meines Lebens, eben zu einem Lebensquell.

Bblische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

16. Dezember Abendgedanken im Advent

„Die Dunkelheit lässt uns sehen, was wir im Licht nicht sehen.“ Die Ältesten halten Wache

Unser leben ist im Geheimnis Gottes eingetaucht. Deshalb müssen wir die leise Hoffnung des Advents nähren und wachsam sein, damit wir die Augenblicke nicht versäumen, in denen wir von Gott ergriffen werden. Dazu wollen die Abendgedanken im Advent Wege aufzeigen.

10:00 Uhr in der Kirche St. Dominikus

Leitung: Sr. M. Andrea op