Termine 2018

10.01. Bibliodrama-Abend

19:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Die zehn Jungfrauen – klug und töricht?“ (Mt 25, 1-13)

Ein vielschichtiges Bild, das unterschiedliche Empfindungen wachruft. Was will uns jesus mit dieser Gleichnis-Erzählung sagen?

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
15.01. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Rahab – die Freiheit , eine Zukunft zu wählen“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

21.01. Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
Verabschiede die Nacht“ – Erzählungen von Wilhelm Bruners

„Verabschiede die Nacht“ ist die Ermutigung, endlich den Zweifel und die Skepsis hinter sich zu lassen und daran zu glauben, dass der Tag mit den lebenspendenden Brunnen sich zeigen wird. Vertraue ich darauf, dass unter den „Steinen auf dem Weg die Quellen“ schlafen?

„Verabschiede die Nacht“ ist der Rat, das Leben in seiner Fülle und Tiefe anzuschauen und zu fragen, wo ist Gott mittendrin, am Rande oder irgendwo dazwischen?

„Verabschiede die Nacht“ meint aber auch, sich zu öffnen für die Erwartungen an das Leben und der Hoffnung Raum zu geben. Es ist die Einladung zum Aufbruch, das Dunkle hinter sich zu lassen und sich auf die „alten Heilworte“ der Bibel zu besinnen. (A. Knippenkötter)

Die klassischen Weisen stammen von den Komponisten W.A. Mozart, L.v. Beethoven und E. Grieg

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

 

     
03.02. Bibliodrama am Samstag

10:00 – 16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
Herr, du kennst mich“ (Psalm 139)

Der Psalmschreiber weiß sich von Gott angeschaut und gesehen. Gott schaut liebevoll auf ihn, mehr als er das von sich selbst sagen kann. Wir sehnen uns danach so angenomme zu sein wie wir sind.

Bibliodrama bietet uns die Möglichkeit eine Erfahrung zu machen mit dem, was uns zutiefst bewegt.

Kostenbeitrag: 25,00 €

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

     

 

 

 

     
05.02. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Biliam – die Freiheit, ganz anders zu handeln“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

14.02. Aschermittwoch der Frauen

10:00 – 16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus (Stehkaffee ab 09:30Uhr)
Der mich atmen lässt bist du lebendiger Gott“

Dieses Lied, nach einem Gebet von Anton Rotzetter, wird uns am Aschermittwoch begleiten. Geschichten und Impulse wollen das Thema noch vertiefen und intensivieren. Der mich atmen lässt, lässt mich leben! Schätze ich mein Leben? Niemand geht mit seinem Leben gut um, wenn er es nicht zu schätzen weiß!

Herzlich sind Sie, liebe Frauen, eingeladen, die Fastenzeit 2018 mit dem „Aschermittwoch der Frauen“ zu beginnen.

Kostenbeitrag: 30,00 €

Leitung: Sr. M. Andrea op

Eine verbindliche Anmeldung – bis zum 07.02. – ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

 

 

     
21.02. Abendgedanken in der Fastenzeit

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Zumutung, die herausfordert – Was bedeutet die Botschaft des Propheten Jona für mich?

Die Vorbereitungszeit auf das Osterfest ist eine Zeit, in der wir herausgefordert sind anzuhalten , nachzusinnen und vielleicht am Ende einen neuen Akzent zu setzen. Er sollte dazu dienen uns lebendiger zu machen und mehr die und der zu werden, die wir von Gott her sind.

In den wöchentlichen Abendgedanken wollen wir den Propheten Jona „mit ins Boot“ nehmen und in seiner Geschichte entdecken, was für unser jetziges Leben von Bedeutung sein kann.

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

     
07.03. Abendgedanken in der Fastenzeit

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Zumutung, die herausfordert – Was bedeutet die Botschaft des Propheten Jona für mich?

Die Vorbereitungszeit auf das Osterfest ist eine Zeit, in der wir herausgefordert sind anzuhalten , nachzusinnen und vielleicht am Ende einen neuen Akzent zu setzen. Er sollte dazu dienen uns lebendiger zu machen und mehr die und der zu werden, die wir von Gott her sind.

In den wöchentlichen Abendgedanken wollen wir den Propheten Jona „mit ins Boot“ nehmen und in seiner Geschichte entdecken, was für unser jetziges Leben von Bedeutung sein kann.

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

     
12.03. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Kaleb – die Freiheit, ein Risiko einzugehen“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

14.03. Abendgedanken in der Fastenzeit

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Zumutung, die herausfordert – Was bedeutet die Botschaft des Propheten Jona für mich?

Die Vorbereitungszeit auf das Osterfest ist eine Zeit, in der wir herausgefordert sind anzuhalten , nachzusinnen und vielleicht am Ende einen neuen Akzent zu setzen. Er sollte dazu dienen uns lebendiger zu machen und mehr die und der zu werden, die wir von Gott her sind.

In den wöchentlichen Abendgedanken wollen wir den Propheten Jona „mit ins Boot“ nehmen und in seiner Geschichte entdecken, was für unser jetziges Leben von Bedeutung sein kann.

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

     
17.03. Bibliodrama am Samstag

10:00 – 16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Wohl dem Mann, wohl der Frau… (Psalm 1)

Es gibt sie, die verschiedenen Wege. Da sind er Weg der Frevler und Spötter und der Weg der Gerechten. Was bewegt mich, den einen oder den andern Weg zu wählen? Wo will ich hingehören und was bin ich bereit dafür zu tun?

Kostenbeitrag: 25,00 €

Eine verbindliche Veranstaltung (bis spätestens12.03.) ist erforderlich                                                                                               Telefon: 02363 7286828                                                                                                                                                                            Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de

 

 

 

 

     
21.03. Abendgedanken in der Fastenzeit

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Zumutung, die herausfordert – Was bedeutet die Botschaft des Propheten Jona für mich?

Die Vorbereitungszeit auf das Osterfest ist eine Zeit, in der wir herausgefordert sind anzuhalten , nachzusinnen und vielleicht am Ende einen neuen Akzent zu setzen. Er sollte dazu dienen uns lebendiger zu machen und mehr die und der zu werden, die wir von Gott her sind.

In den wöchentlichen Abendgedanken wollen wir den Propheten Jona „mit ins Boot“ nehmen und in seiner Geschichte entdecken, was für unser jetziges Leben von Bedeutung sein kann.

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

     
14.04. Mediationstag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Gott in mir Raum geben – Einführung in das kontemplative Gebet

Das Herzensgebet, oder auch kontemplatives Gebet genannt, führt uns weg von den Zerstreuungen und Erwartungen des Lebens, um uns achtsamer zu machen für uns selbst, die Mitmenschen und gegenüber dem Schöpfer und seiner Schöpfung. Es will uns hinführen zu einem Leben im Hier und Jetzt.

Im gemeinsamen Schweigen richten wir uns auf den Namen „Jesus Christus“ und seine Person aus, auf seine unsichtbare, aber wirksame Gegenwart.

  • mir selbst und Gott einen Tag Zeit schenken
  • mich einlassen auf heilsame Stille
  • gemeinsam in kleinen Schritten üben
  • Gemeinschaft leben – miteinander reden

Zu Beginn meditieren wir ein Schriftwort mit der Methode des Bibliologs

Kostenbeitrag: 20,00 €

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung (bis spätestens 09.04.) ist erforderlich                                                                                        Telefon: 02363 7286828                                                                                                                                                                           Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de

 

 

 

     
15.04. Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Frühling in Jerusalem – Lesung aus dem Buch von Wolfgang Büscher“

Er hat das Jerusalem der Moderne erlebt, mit all seiner Zerrissenheit und kulturellen Vielfalt. Büscher erlebte Jerusaelm mit allen Sinnen. Und diese vielfältige Sinneserfahrung vermag er auch ebenso farbig wie eindringlich, ebenso detailreich wie atmosphärisch dicht in seiner Essays zu beschreiben. Wer Jerusalem kennt, der wird hier viel Bekanntes wiederfinden und Unbekanntes dazu. Wer es (noch) nicht kennt, der wird hier einer der faszinierendsten und schillerndsten Städte der Welt literarisch näherkommen. (Wolfgang Büscher)

Weisen: Hebräische Loblieder von Waltraud Rennebaum

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

 

 

16.04. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Sacharja – wenn einer sich die Freiheit nimmt, von etwas ganz neuem zu träumen“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

18.04. Bibliodrama - Abend

19:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Die Frau des Pilatus (Mt 27,19)

Namenlos ist sie geblieben, diese Frau und dennoch hat sie einen entscheidenden Satz von großer Tragweite gesprochen.

Dauer ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

 

     
14.05. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Elischa – das Herz eines Abenteurers“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

16.05. Bibliodrama-Abend

19:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Das Wirken des Geistes“ (Ez 37,1-14)

Finden wir uns mit dem Tod ab oder suchen wir das Leben? Trauen wir der Kraft des Geistes?

Dauer ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
02.06. Brunnentag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Gott schreibt zweimal – die Lebensunterweisung Gottes“

Brunnentage sind Besinnungstage, die sich der narrativen theologischen Methode bedienen, um die bliblischen Erzählungen neu, lebendig und lebensnah auszulegen. In dem wir die biblischen Geschichten ernst nehmen, lernen wir auch unsere persönliche menschliche Geschichte ernst zu nehmen.                                                                                                                                             Brunnentage werden Menschen angeboten, die Sehnsucht haben nach mehr Leben und nach mehr Tiefe.

Wir bewandern die Welten der biblischen Texte mit denselben Fragen und Ambitionen, die Menschen haben, die auf der Suche nach Wasser (Leben) sind. Wo finden wir das Wasser des Lebens? Wo müssen wir graben, in die Tiefe gehen? Wa sist in diesem Brunnen? Wie dient es unserem Leben? Wie können wir uns die Stelle merken, damit wir zurückkehren können, wenn der Durst uns quält?

Leitung: Erik Riechers SAC, Sr.M. Andrea op und Sr.M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 €

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung (bis spätestens 28.05.) an!
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
18.06. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Joshua – Erfüllung der Verheißung Gottes“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

29.06. - 30.06. Bibelwochenende

Freitag: 18:00 – 20:00 Uhr; Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr Kloster St. Dominikus

„Mach dich auf den Weg – Verweigerung und Annahme – die Jona-Geschichte“ (Jona 1-4)
Die Bibel entdecken mit Bibliolog und Bibliodrama

Die Jona-Geschichte lädt uns ein, uns selbst nachzuspüren: den eigenen Lebensaufgaben und der zeitweiligen Flucht davor, der Verweigerung und der Annahme, dem Zorn und der Güte, der Bosheit und der Umkehr…                                                                           Und sie regt uns an, uns mit Gott auseinander zu setzen, mit seinen Wegen mit uns Menschen vertrauter zu werden.

Leitung: Sr.M. Andrea op und Sr.M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 €

Eine verbindliche Anmeldung (bis zum 25.06.) ist erforderlich.                                                                                                   Telefon: 02363 7286828                                                                                                                                                                                   Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de

 

15.08. Kloster-Garten-Fest mit Kräutersegnung

15:00 Uhr im Klostergarten St. Dominikus
„Gartenfest mit Kräutersegung“

Es ist eine Jahrhunderte alte Tradition am Fest „Maria Himmelfahrt“ dankbar auf die Vielfalt der Blumen und Kräuter zu schauen und sie zu segnen. Mit einem besinnlichen Impuls, Musik und Gebet wollen wir an diesem Nachmittag Gott danken für die Fülle des Lebens.   Dazu laden wir bei Kaffee und Kuchen herzlich ein, den Nachmittag gemeinsam im Garten zu verbringen.

Anmeldungen sind lediglich für Gruppen erforderlich!

Leitung: Sr. M. Josefa op

Wenn es regnet, findet das Fest im Pfarrsaal St. Dominikus statt.  

01.09. Mediationstag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Gott in mir Raum geben – Einführung in das kontemplative Gebet

Das Herzensgebet, oder auch kontemplatives Gebet genannt, führt uns weg von den Zerstreuungen und Erwartungen des Lebens, um uns achtsamer zu machen für uns selbst, die Mitmenschen und gegenüber dem Schöpfer und seiner Schöpfung. Es will uns hinführen zu einem Leben im Hier und Jetzt.

Im gemeinsamen Schweigen richten wir uns auf den Namen „Jesus Christus“ und seine Person aus, auf seine unsichtbare, aber wirksame Gegenwart.

  • mir selbst und Gott einen Tag Zeit schenken
  • mich einlassen auf heilsame Stille
  • gemeinsam in kleinen Schritten üben
  • Gemeinschaft leben – miteinander reden

Zu Beginn meditieren wir ein Schriftwort mit der Methode des Bibliologs

Kostenbeitrag: 20,00 €

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung (bis 29.08.) ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

 

 

     
09.09. Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
Aus Liebe zum Leben – Geschichten die der Seele gut tun“, erzählt aus dem Buch von Rachel Naomi Remen

Rachel Remens Geschichten öffnen unser Herz und beflügeln unsere Sehnsucht. „Sie lassen uns eigene Schönheit erkennen und lassen uns wissen, wie sehr jeder von uns zutiefst zu dieser Welt gehört und gebracht wird.“ (Jon Kabat-Tinn)

Als Weisen hören wir David Garrett auf seiner Violine

Leitung: Sr. M. Josefa op

 

 

10.09. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Geschichten der Hoffnung“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

12.09. Bibliodrama-Abend

19:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Die Witwe von Sarepta“ (1 Kön 17,8-24)

Eine Prophetin für den Propheten – Gottes Wege sind nicht unsere Wege

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
06.10. Brunnentag

10:00 -16:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
„Siehst du diese Frau?“: Glaubend sehen

Brunnentage sind Besinnungstage, die sich der narrativen theologischen Methode bedienen, um die bliblischen Erzählungen neu, lebendig und lebensnah auszulegen. In dem wir die biblischen Geschichten ernst nehmen, lernen wir auch unsere persönliche menschliche Geschichte ernst zu nehmen.                                                                                                                                             Brunnentage werden Menschen angeboten, die Sehnsucht haben nach mehr Leben und nach mehr Tiefe.

Wir bewandern die Welten der biblischen Texte mit denselben Fragen und Ambitionen, die Menschen haben, die auf der Suche nach Wasser (Leben) sind. Wo finden wir das Wasser des Lebens? Wo müssen wir graben, in die Tiefe gehen? Wa sist in diesem Brunnen? Wie dient es unserem Leben? Wie können wir uns die Stelle merken, damit wir zurückkehren können, wenn der Durst uns quält?

Leitung: Erik Riechers SAC, Sr. M. Andrea op und Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 €

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung (bis spätestens 01.10.) an!
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
08.10. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Geschichten des Vertrauens“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

17.10. Bibliodrama - Gottesdienst

19:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
Der Herr ist mein Hirte“ (Psalm 23)

Ein Glaubensbekenntnis, eine Sehnsucht, und zugleich die Erfahrung, dass Schmerz und Leid zu unserem Leben gehören ohne das letzte Wort zu sein. Wir werden den Gottesdienst mit bibliodramatischen Elementen gestalten und gemeinsam Agape feiern.

Dauer: ca 2 Std.

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       
02.11. - 03.11. Bibelwochenende

Freitag: 18:00 – 20:00 Uhr; Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr Kloster St. Dominikus

„Geschenke der Dunkelheit – wovon träumen wir?Josefs Träume“ (Mt 2,13-33)
Die Bibel entdecken mit Bibliolog und Bibliodrama

In beeindruckender Weise und Dichte erzählt uns der Evangelist Matthäus von vier Träumen, die das Leben eines Menschen total veränderten. Er stellte sich den Herausforderungen, der Botschaft seiner Träume und erfuhr darin Leben in Fülle.                              Eine Einladung, die persönlichen Geschenke der Dunkelheit an uns ernst zu nehmen und sie mit der biblishcen Botschaft in Verbindung zu bringen.

Leitung: Sylvia Ditt und Sr. M. Josefa op

Kostenbeitrag: 30,00 €

Eine verbindliche Anmeldung (bis 29.10.) ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

19.11. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Geschichten der Freiheit“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

25.11. Wort und Weise

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
Zieh deine Schuhe aus, der Ort wo du stehst ist heiliger Boden“

Biblische Meditationen zu Orten im Heiligen Land. Das Interesse an Landschaften und Geschichtes im Umfeld der Bible ist ungebrochen. Menschen wollen die Orte der Bibel mit eigenen Augen sehen und erhoffen sich dadurch eine Bereicherung ihres Glaubens. Doch ebenso eine Bereicherung ist es, wenn wir diese Stätten im Kontext der biblischen Erzählungen wahrnehmen. So werden diese Orte lebendig.                                                                                                                                                                         An diesem Abend wollen wir einige dieser Orte und ihre Wirkungsgeschichte in den Blick nehmen. Ausgehend vom Text der Bibel, möchten wir etwas von ihrer Bedeutung durch die Geschichte des Glaubens erfahren.

Weisen: Jüdische Melodien in einer Komposition von Martin Gerigk

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

28.11. Bibliodrama-Abend

19:00 Uhr, Kloster St. Dominikus
Der Schatz im Acker“  (Mt 13, 44-46)

Hunger und Durst und Sehnsucht nach Leben – für was bin ich bereit den Preis zu bezahlen?

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Josefa op

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.
Telefon: 02363 7286828
Mail: info@lebensquell-st-dominikus.de       

 

05.12. Abendgedanken im Advent

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Und wieder reiten die Weisen“

Die Weisen folgen einem Stern und gehen erst einmal in die Irre. Doch am Ende finden sie mehr, als sie erwartet haben. Die Erzählung der Weisen will uns über Gegebenheiten unseres Lebens aufklären. Sie versuchen, etwas von der Verheißung bei Jesaja zu erfüllen: „Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf.“

Mit andern Worten, die Geschichten um die Weisen bringen Licht in verhüllte Bereiche, Bereiche, in denen die Schmerzen und die Verheißung des Lebens miteinander verwoben sind.

Wir wollen drei Abende hören, was die Weisen über einige dieser Bereiche zu sagen haben.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

 

10.12. Bibel-Café

15:00 Uhr, Reinhard Lettmann Haus; St. Amandus, Datteln

„Geschichten von Dunkelheiten“

Wenn Jesus den Menschen etwas Bedeutsames erzählen wollte, setzte er sich und lud auch seine Zuhörer ein sich zu setzen. Jesus nahm sich Zeit und er schenkte den Menschen einen Raum für ihre Themen und Fragen.

Im Bibel-Café nehmen wir uns Zeit für die biblishcen Erzählungen und schenken uns einen Raum, die eigene Lebensgeschichte mit der biblischen Erzählung in verbindung zu bringen.

In diesem Jahr sprechen wir über Männer und Frauen der Bibel die wichtige Zeugen unseres Glaubens geworden sind.

Dauer: ca. 2 Std.

Leitung: Sr. M. Andrea op

12.12. Abendgedanken im Advent

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Und wieder reiten die Weisen“

Die Weisen folgen einem Stern und gehen erst einmal in die Irre. Doch am Ende finden sie mehr, als sie erwartet haben. Die Erzählung der Weisen will uns über Gegebenheiten unseres Lebens aufklären. Sie versuchen, etwas von der Verheißung bei Jesaja zu erfüllen: „Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf.“ 

Mit andern Worten, die Geschichten um die Weisen bringen Licht in verhüllte Bereiche, Bereiche, in denen die Schmerzen und die Verheißung des Lebens miteinander verwoben sind.

Wir wollen drei Abende hören, was die Weisen über einige dieser Bereiche zu sagen haben.

Leitung: Sr. M. Andrea op

 

19.12. Abendgedanken im Advent

19:00 Uhr, Kirche St. Dominikus
„Und wieder reiten die Weisen“

Die Weisen folgen einem Stern und gehen erst einmal in die Irre. Doch am Ende finden sie mehr, als sie erwartet haben. Die Erzählung der Weisen will uns über Gegebenheiten unseres Lebens aufklären. Sie versuchen, etwas von der Verheißung bei Jesaja zu erfüllen: „Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf.“

Mit andern Worten, die Geschichten um die Weisen bringen Licht in verhüllte Bereiche, Bereiche, in denen die Schmerzen und die Verheißung des Lebens miteinander verwoben sind.

Wir wollen drei Abende hören, was die Weisen über einige dieser Bereiche zu sagen haben.

Leitung: Sr. M. Andrea op